Hängematte für Katzen

Hängematte

Hängematte

In einem Discounter habe ich so eine Hängematte gesehen.

Da sie mir optisch aber nicht so recht zusagte, beschloss ich eine selbst zu bauen.

 

 

Eine Freundin hat mir dazu etwas Eichenholz besorgt.
Als Dank bekommt sie natürlich auch eine Hängematte.

Da das Holz recht dick war, ich aber keinen Dickenhobel besitze, musste ich mir etwas einfallen lassen. In einigen Foren habe ich gesehen wie User ihre Hobelbank mit der Oberfräse plan gefräst haben. Das habe ich dann einfach in klein nach gemacht.

„Hobeln“ einmal andersHängematte

 

Ich habe ein Stück Laminat welches genau in die Nut passt, als Montageplatte für die Oberfräse angefertigt. So läuft sie jetzt exakt in den Nuten der beiden Querprofilen.Nach und nach habe ich von beiden Seiten etwa 5mm abgetragen.
Mit dem Ergebnis war ich recht zufrieden. Und es ging doch schneller als ich dachte.

 

Danach ging es noch ein paar Hängemattemal mit dem Hobel rüber.
Es war gleich eine sehr schöne Fläche.

 

Anschließend wurdenHängematte Katze per Fräszirkel 4 Halbbögen ausgefräst.
Dies wiederum ging nicht so schnell.
Da man mit dem Fräser nicht all zu viel Material mit einmal abtragen kann – sonst läuft man Gefahr das er bricht.

 

Das letzte Stück war ein Hängemattebisschen tricki.
Da ich keine Möglichkeit mehr zum festspannen hatte, musste ich den Rest  festschrauben. Ganz vorsichtig wurde so auch der letzte Halbbogen ausgefräst.

 

Am Ende waren es 4 Hängematteschön gleichmäßige Halbbögen

 

Jeweils 2 mussten nunHängematte zu einen Bogen zusammen gefügt werden.
Erst wollte ich sie per Schlitz und Zapfen zusammen bringen. Da ich mir aber nicht sicher war ob mir das so gelingt, habe ich sie von beiden Seiten auf der Tischkreissäge nur geschlitzt.

 

Die Zapfen wurden aus HängematteReststücke gehobelt.
An beiden Seiten wurde etwas Überstand gelassen, so dass nach dem verleimen alles bündig geschliffen werden konnte.

 

Vor dem verleimen Hängemattehabe ich noch die Enden am Bandschleifer abgerundet.

 

Als alles trocken war, gingHängematte es ans Schleifen. Der äußere Halbbogen am Bandschleifer und der innere Halbbogen an der Tischbohrmaschine per Schleifzylinder. Da die Bögen mit der Oberfräse „ausgeschnitten“ wurden war glücklicher Weise nicht so viel schleifen nötig.

 

Der Endschliff geschah Hängemattedann noch per Hand.

Doch noch eine schweißtreibende Arbeit……

 

Für die Füße musste einHängematte nicht so gutes Stück vom Eichenbrett herhalten.
Als erstes wurde das Holz auf dem Eigenbau-Dickenhobel eingeebnet.

 

Hängematte eines der leichtesten Aufgaben…….

 

Die Aussparung für den HängematteBogen war auf der Tischkreissäge schnell gemacht.

Das Ganze dann mal 4

 

Weiter ging es mit den Hängematteschrägen Fußenden.
Auch hier kam wieder die Tischkreissäge zum Einsatz.

 

Die Bögen wurden Hängemattedann mit der Stichsäge ausgeschnitten und am Schleifzylinder geschliffen.

 

Von unten sind jeweils Schraublöcher angebracht. So sind nachher keine Schrauben sichtbar.

 

Hier ein TestaufbauHängematte

 

Die Hölzer für die HängematteHängematte sind soweit auch bereits fertig.
Da ich noch keinen Bezug habe, warte ich noch mit dem Ablängen bis ich da was passendes gefunden habe.

 

Heute wurde schon dasHängematte erstmal Öl aufgebracht.

 

Hier nun das fertige Ergebnis. Hängematte
Als Hängematte habe ich ein dickeres Handtuch genommen, welches mir mein Vater passend abgenäht hat.

 

Hängematte

 

Von der Kordelschnur habe ich leider etwas zu wenig gekauft……
Ich dachte 4m würden locker reichen, aber denkste, es hätte noch ca. 1m mehr sein können. An den Enden am Bogen wollte ich eigentlich immer eine Schleife binden, gereicht hat es aber nur noch für ein Knoten.

Den Katzen ist das das aber erst einmal vollkommen egal.

Hängematte 

 

Auch zu zweit haben sie Platz Hängematte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.